zur Homepage

Esparron de Verdon

"Caché mais point sauvage"

 

Das Motto des Dorfes heisst, übersetzt "versteckt, jedoch nicht wild".

 

 

 

 

 

Esparron de Verdon ist ein altes, malerisches Dorf in der Haute Provence, südlich der bekannten Schluchten des Verdon. Es ist 18 km von Riez und 27 km von Manosque entfernt und liegt an einem wunderschönen blau-grünen Stausee.

 

Dort wohnt ein befreundetes Ehepaar meiner Mutter, Aline und Marcel.

Aline ist dort aufgewachsen und ist dort als Töpferin tätig.

 

Marcel ist zu ihr gezogen und hat sich dort für den Wassersport begeistert und engagiert.

 

Ich war ca. 14 Jahre als wir die beiden in Esparron besuchten.

 

Da Aline und Marcel mich nach langen Jahren (ca 18) gerne wiedersehen wollten, habe ich meiner Mutter gesagt: "Wenn wir dahin fahren sollten, dann machen wir dort auch Urlaub".

Von uns in Jork bis nach Esparron sind es 1450km, was auch den gewaltigen Landschafts- und Klimaunterschied erklärt. Von La Chapelle en Vercors, wo meine Mutter wohnt, bis nach Esparron, sind es "nur" 250km, allerdings auf kleinen, fast abenteuerlichen Bergstrassen, die sich über ein paar Passe schlengern.

 

So kam es, dass wir 2005 dort Urlaub machten. Wir wiederholten die Reise 2007. Und wenn Fabien von "Esparron de Verdon" spricht, hört er sich ausnahmsweise fast wie ein Südfranzose an....

 

Und dazu passt dieses Foto:

 

 

 

 

 

Ich darf Cédric auch nicht vergessen, hier ist er also, mit Rettungsweste:

 

 

 

 

So viel fürs Erste, schaut euch unbedingt die Fotos an....

 

 

Aktualisierung: 2008/12/21 / Redakteur: Laure Spilker-Four
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen
Seite vorwärts