zur Homepage

Aller Anfang ist schwer...

Dabei möchte Fabien unbedingt Freunde finden

 

 

Beim zweiten Anlauf hat es aber doch geklappt.

Nun verbringt Fabien schon seit zweites Jahr im Kindergarten Jorkerfelde.

 

 

 

Der Wechsel hat uns etwas Nerven gekostet. Die Jorker Kindergärten sollen sich ja untereinander bloss keine Konkurrenz machen.

Trotzdem hat die Leiterin vom Kindergarten Jorkerfelde, Angelika,  den Ernst der Lage erkannt und Mitleid mit uns gehabt. Das war unsere Rettung! Ich sollte noch dankend erwähnen, dass Christina, Jeremy's Mama, auch ein bisschen nachgeholfen hat.

Endlich darf Fabien mit seinem grossen Freund Jeremy spielen, und auch sonst etwas mehr Wärme seitens der Erzieherinnen bekommen. Nun läuft alles ohne Bauchschmerzen (auch für mich, mir ist ein grosser Stein vom Herzen gefallen).

 

Sieht unser Geburtstagskind hier nicht richtig glücklich aus? Jeremy feiert gerne mit, sowie seine Auswerwählte, Merle. Ja, die beiden wollen später heiraten!

Da hat Fabien schon ganz traurig festgestellt, dass ihm noch eine Frau fehlt, und dass er also keine Kinder bekommen kann. Als zukünftige Schwiegermutter mache ich mir trotzdem keine Sorgen: So ein hübscher Kerl wird schon eine Frau finden!!!!

 

Überhaupt, wenn ich Merle sehe, muss ich immer an den Vogel denken: Merle heisst auf Französisch "Amsel"...

 

 

Hier gibt es noch ein Foto vom letzten Fasching. Fabien hat sich ein Tigerkostüm gewünscht, ich habe es genäht, sogar mit schönem Schwanz. Fabien hat es sehr gerne getragen, auch später zuhause. Er hätte es auch am liebsten auf jeder Geburtstagsparty angezogen!

 

 

 

Noch ein Foto vom letzten Kindergartenfest:

 

 

 

Und von der Apfelernte:

 

 

Nun kennt Fabien viele Kinder, mit denen er eingeschult wird.

"Die cleveren Weisskopfadler" haben sich die zukünftigen Schulkinder genannt.

Und mit seinem grossen Fahrrad schafft er bei schönem Wetter die zwei Kilometer bis zum Kindergarten.

500km bin ich im letzten Schuljahr mit Fabien hinter mir auf dem Fahrradsitz gefahren. Das hat mir seitens Andreas folgenden anerkennenden Spruch gebracht: "Ja. Du hast wohl eine Tankfüllung gespart...". Da scheint die sportliche Leistung keine grosse Rolle zu spielen.... ;-)

 

 

 

 

Aktualisierung: 2008/12/17 / Redakteur: Laure Spilker-Four
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen
Seite vorwärts